Zur Haut des Menschen bei Vigo

Zéro de conduite: Jeunes diables au collège / L'Atalante (FR 1933/1934, Jean Vigo)

©Curzon Artificial Eye


"Niemand hat so direkt die Haut des Menschen gefilmt, das Fleisch gefilmt wie Vigo. Nichts, was man seit dreißig Jahren in dieser Hinsicht gezeigt hat, kommt der fetten Hand des Lehrers in Zéro de conduite gleich, die sich auf die kleine weiße des Kindes legt, oder den Umarmungen von Dita Parlo und Jean Dasté, wenn sie miteinander schlafen, oder mehr noch, wenn sie in einer Parallelmontage gezeigt werden, nachdem sie einander verlassen haben und sich jeder in seinem Bett  [...] erregt hin- und herwälzen (sic!) [...], eine zugleich fleischliche und lyrische Sequenz, die wie ein Liebesakt an getrennten Orten ist."

 

François Truffaut (1997 [1970]): Mit 29 Jahren ist Jean Vigo gestorben, in: Ders.: Die Filme meines Lebens. Aufsätze und Kritiken. Hrsg. von Robert Fischer. Frankfurt am Main, S. 39-47, hier: S. 46.